Dubai männer kennenlernen

Da kann man sich ja vorstellen, was für Temperaturen es hier im Sommer gibt! Doch Dubai liegt direkt am Persischen Golf , und so kommt hier viel Feuchtigkeit an. Das ist nicht einfach, wenn die Temperaturen so drückend werden. Doch noch einmal zurück zum Thema Religion. Im Radio, im Fernsehen, im Internet — überall wird von neuen Horrorgeschichten berichtet.

Und auch, wenn man als Frau alleine reist, braucht man hier absolut nichts befürchten!


  • Netzwerken in Dubai: Andere Sichtweisen kennenlernen!
  • örtliche partnersuche erfahrung.
  • Neue Heimat zwischen Luxus und Kopftuch.
  • wdr partnersuche;

Und überhaupt, so sagt sie mir, solltet ihr vor niemandem hier Angst haben: Normalerweise dürfen Nicht-Muslime nicht in die Moscheen, aber der ehemalige Scheich, nach dem die Moschee benannt wurde, hatte es extra so verfügt. Er hatte diese Moschee extra dazu bestimmt, dass sie für alle offen ist, also auch für Menschen anderer Glaubensrichtungen, damit sie sich ein Bild davon machen können. Sie kostet auch keinen Eintritt.

Auswanderer in Dubai

Frauen müssen bedeckt hinein gehen, sie sollten also lange, weite Kleidung tragen und einen Schal mitnehmen, den sie als Kopftuch benutzen können, damit auch der Kopf bedeckt ist. Man soll sehen, dass die Religion nichts Schlimmes an sich hat, das ist die allgemeine Aussage. Man hat nur Angst, dass jetzt alle Muslime über einen Kamm geschoren werden. Dubai ist also eine sehr weltoffene Stadt, allerdings sollte man trotzdem Rücksicht nehmen: Es wird fünf Mal am Tag zum Gebet gerufen, die genaue Uhrzeit richtet sich nach dem Sonnenaufgang, und die werden dann auch im Rundfunk übertragen.

Es werden auch Filme dafür unterbrochen. Aber man gewöhnt sich daran. Ankommende am Flughafen reagieren oft verunsichert, wenn sie den Ruf des Muezzin hören. Doch das Leben bleibt dann nicht stehen! Alles nicht so schlimm. Weltoffenheit hin oder her, für Touristen bedeutet das am Ende nur eine oder zwei Wochen Anpassung. Doch was ist, wenn man hier leben will? Da gibt es doch sicher Gelegenheiten, bei denen man aneckt?

Ich frage Chantal, wie es für sie war, als sie herkam. War es schwer, sich einzugewöhnen? Ich war ja auch schon mal hier gewesen, bevor ich herzog, darum wusste ich ja im Prinzip, was mich erwarten würde. Ich hatte eine Woche Eingewöhnungszeit, in der ich die ganzen Behördengänge absolvieren und mich einrichten konnte, aber dann habe ich direkt voll gearbeitet und war sofort im Rhythmus — keine Zeit für Zweifel.

Es war zum Beispiel bei weitem nicht so hart wie als ich mit 16 Jahren für ein Jahr in die USA gegangen bin, obwohl die uns kulturell viel näher stehen. Aber komm schon, bei irgendwas musst du doch Schwierigkeiten gehabt haben? Da schmunzelt Chantal einmal kurz. Da gelten hier komplett andere Regeln, auf die ich so natürlich nicht eingestellt war. Alles steht still, kein Lüftchen weht und man schwitzt bei jeder Bewegung. Und dann darfst du nichts trinken! Jedenfalls in der Öffentlichkeit nicht.

Natürlich dürfen Nicht-Muslime essen und trinken, das sollten sie aber in geschlossenen Räumen tun, im Hotel beispielsweise. Ich habe mich damals im Auto klein gemacht oder mich hinter einem Wagen versteckt, um einen Schluck Wasser zu mir zu nehmen. Also doch ein kleiner Schock? Während des Ramadan, der muslimischen Fastenzeit , sind eine ganze Menge Dinge nicht erlaubt: Öffentliches Essen und Trinken ist dabei genauso verboten wie Eis essen, Kaugummi kauen und rauchen.

Für Nicht-Fastende, also auch Touristen, gilt das Verbot genauso wie für Fastende, damit diese nicht gestört werden. Bricht man eine dieser Fasten-Regeln, kann es schon mal ungemütlich werden: Es ist aber schon sehr respektlos und man kann mit bösen Blicken und Beschimpfungen rechnen. Da sie sehr wenig eigenes Öl haben, sind ihre Geldquelle die Touristen, da wird schon darauf geachtet, dass es ihnen auch gut geht! In Abu Dhabi zum Beispiel weht ein anderer Wind, hier ist man viel konservativer. Doch dank der voll aufgedrehten Klimaanlagen fällt es einem nicht schwer, sich zu bedecken.

In den Malls in Abu Dhabi gibt es sogar Sicherheitskräfte, die einen darauf hinweisen, wenn man unpassend gekleidet ist und dich auffordern, dich umzuziehen.

Ein Auswanderer in Dubai packt aus | dnowak.eu

Kleider, Röcke, Hosen bis zum Knie sind ok. Man denkt sich nun mal: Das ist unser Land, hier gibt es bestimmte Regeln, an die man sich zu halten hat, wenn man hier Gast ist.

Traummann finden. 4 Orte an denen du deinen Traummann finden kannst

Das gilt ja nun mal in allen anderen Ländern auch, in die man reist. Chantal hat sich in der Ferne eine neue Heimat aufgebaut. Vor 3,5 Jahren kam sie wegen des Jobs her, geblieben ist sie wegen ihres Herzens: Wir sind alle sehr multikulti, wir kommen alles aus den verschiedensten Ecken der Welt! So viele verschiedene Kulturen auf einem Haufen, da gibt es doch bestimmt auch mal Missverständnisse?

Zum Beispiel bringt jeder mal etwas Traditionelles aus seinem Land zu essen mit und die anderen können das so mal kennenlernen… Auch überraschende Dinge sind dabei: Dazu ist jetzt auch die Liebe gekommen. Mein Partner ist in den Emiraten aufgewachsen und hat sein Leben hier verbracht. Wir sind jetzt hier verwurzelt. Auswanderer sein bedeutet auch, sich auf neue Kulturen einzulassen. Und besonders hier, im für uns exotischen Dubai, wo so vieles neu und fremd erscheint, können da schnell Zweifel aufkommen. Doch wenn man, so wie Chantal, mit einem offenen Gemüt an die Sache herangeht, findet man schnell neue Freunde — und am Ende klappt es ja vielleicht auch mit der Liebe!

Meine Dubai Deals. Wer in den Urlaub fliegt um sich zu besaufen kann auch Zuhause bleiben und sich besaufen! Ich finde es gut dass man die Gesetze in Dubai ernst nimmt und durchsetzt. Sonst wäre es längst nicht so Sauber und Sicher! Ich bin fast jedes Wochenende unterwegs, seit mehr als 5 Jahren! Zu sagen das es nun keine Überraschungen mehr für mich gibt, geht einfach nicht. Es gibt viel mehr zu entdecken als vertikale Dörfer die sich an einigen Stellen zu Kleinstädten gruppieren.

Single-Urlaub in Dubai ratsam?

Der Ideenreichtum mit dem Dubai seine einzigartige Sammlung erweitert ist absolut unglaublich. Ich bewundere die Leute für ihre Leidenschaft neues zu schaffen. In den Souqs und abends am Creek spürt man noch ein bisschen Orientromantik, ansonsten ist Dubai ein faszinierend moderner, fortschrittlicher, architektonisch sehr reizvoller Ort.

Bei Top-Positionen werden Frauen systematisch übergangen

Die Strände sind sauber, das Meer wunderbar warm. Und natürlich shoppen ohne Ende. Die Malls sind eine Welt für sich. Ich finde Dubai völlig uninteressant und zum Gähnen langweilig, im Gegensatz zu Marokko, Ägypten, Jordanien und einigen anderen Ländern der arabischen Welt. Die Frage ist, was du willst.

Wenn du ein Shopping-Paradies suchst, in dem du dich als alleinreisende Frau wie in Europa bewegen und benehmen kannst, dann bist du da gut aufgehoben und in keiner Weise gefährdet.

20 Jahre LOL²A-Prinzip: „Alles ist ein Geschenk des Lebens“

Wenn du dich für eine fremdartige Kultur interessierst, solltest du woanders hinfahren. Man muss nur einmal die Reiseempfehlungen des Auswärtigen Amtes ansehen, oder einfach die Tagespresse verfolgen. Und wenn man mit interessierten und offenen Sinnen nach Dubai reist, kann man dort jede Menge Spannendes und Neues entdecken.

Ignorierte Inhalte anzeigen. Jetzt registrieren! Nein, ich bin neu hier.

Auswandern nach Dubai – der Erfahrungsbericht

Ja, ich habe ein Passwort: Passwort vergessen? Jetzt Partnersuche starten Ich bin Frau Mann. Ich suche Frau Mann. Geben Sie bitte Ihr Geschlecht an. Ihre Angaben sind nicht sichtbar und werden bestens geschützt. Schützen Sie Ihre Daten mit einem sicheren Passwort.

Beachten Sie folgendes: Legen Sie bitte Ihr persönliches Passwort fest.